Yin Yoga Ausbildung

Yin Yoga & Anatomie Teacher Training II 2022

Willkommen zu Yin Yoga Teacher Training II

INHALTE

Vertiefe anatomische und energetische Theorien der Yin Praxis und dein Wissen über Yin Yoga.
Wir richten den Fokus dieser Ausbildung auf das Erfahren, Erfühlen, Erleben der Yin Yoga Praxis und der einzigartigen Anatomie des individuellen Knochenbaus. Wir werden analysieren, passive Assits ausführen, Kompression und Spannung erfühlen und das ganz persönliche Erfahrungswissen erweitern.

DIESE 50 STUNDEN AUSBILDUNG UNTERTEILT SICH IN 6 SEGMENTE:

1. YIN YOGA ASANAS

In dieser Yin Yoga Lehrer Fortbildung konzentrieren wir uns in der Asana Praxis auf unsere 9 Aufmerksamkeitspunkte des funktionalen Yogas.

Hierbei lernen wir nicht nur einer Klasse eine einzigartige Struktur zu geben, sondern einen „Flow“ zu choreographieren, der jedes Mal ein besonderes Erlebnis ist.

Dieser „Yin Flow“ ist eine logische Schlussfolgerung, das wir schon im Yin Yoga Teacher Training I gelegt haben:

Wir konzentrieren uns außerdem auf die vielen Variationen der Haltungen, auf passive Assists, einen kreativen und undogmatischen Umgang mit unserer Praxis und der Praxis unserer Schüler*innen.

2. ANATOMIE IST DER SCHLÜSSEL

Im YYTT I stand das Becken, Oberschenkel und der untere Rücken im Fokus.

Im YYTT II vertiefen wir dieses Wissen und bauen es noch weiter aus. Wir schauen uns die Muskelgruppen des Oberschenkels und den unteren Teil des Oberkörpers genauer an, benennen Ansätze und Ursprünge der Muskulatur, sehen Muskel- und Faszienketten und erfahren mehr über deren Funktion und Wirkung auf unsere Yin Yoga Praxis.

Wir analysieren neben Kompression dieses Mal auch die Spannung des Muskel- und Fasziengewebes und die Wirkung auf die Asanapraxis.
Daraus ergeben sich logische Assists für unsere Schüler*innen.

Weitere Themen:
• Kniegelenk im Detail – Aufbau, Bewegung, mögliche Verletzungen
• Hüftgelenk im Detail – Aufbau, Bewegung, mögliche Verletzungen
• Psoas im Detail

3. 7-PUNKTE – ANALYSEPRINZIP FÜR ASSISTS

Hier vertiefen wir das Wissen des 7-Punkte – Analysesystems, dessen Grundlagen wir bereits im Yin Yoga TT I erlernt haben.

4. 7-PUNKTE – ANALYSEPRINZIP IN ANWENDUNG – TEST & ANALYSE VON ASSISTS/ADJUSTMENTS

Ein Hauptgewicht dieser Ausbildung ist es, das 7-Punkte-Analyseprinzip für Assists in Anwendung zu bringen und Yogahaltungen nach Kompression und Spannung, Orientierung der Gelenke und Proportionen in Kommunikation mit unseren Schüler*innen zu analysieren.
Hierfür lernen wir Tests des Yin Yoga & Anatomie Teacher Training I und wenden sie an unseren Mitschüler*innen an.

In kleinen Gruppen erarbeiten wir uns logische und individuelle Assists für jeden einzigartigen Menschen, ein Training, das unbezahlbar ist für den eigenen Unterricht und Personal Trainings.

Wir erkennen und verstehen, warum es manchmal sinnvoll sein kann Hilfsmittel (Block, Bolster) einzusetzen, um Spannung aus der Muskulatur zu nehmen oder Winkel des Gelenks zu verändern, Kompressionen zu umgehen und dadurch Verletzungen zu vermeiden.

Mitunter werden wir die eine oder andere Statistik anlegen und einen Assist auf seine Allgemeingültigkeit hin testen, indem wir ihn bei allen anwenden.

Funktioniert ein Assist für alle?

Das Analyseprinzip gibt Sicherheit, denn wir erleben dabei neue Möglichkeiten, um den Menschen zu lesen, ihm Variationen anbieten zu können und jedem Schüler/jeder Schülerin die passende Hilfestellung zu geben.

Als Special dieser Testreihe wird es eine ausführliche Schulterstandanalyse geben, in Hinblick auf das Yin Yoga & Anatomie Teacher Training III, bei dem es um Oberkörper und Extremitäten gehen wird.

5. PASSIVE HANDS ON ASSISTS

Wir erleben immer wieder Schüler*innen, deren Beweglichkeit es nicht zulässt, verschiedene Asanas, z.B. Virasana oder Supta Virasana, zu praktizieren, entweder wegen Steifheit, fehlender Gelenkigkeit, Alter oder Verletzungen.

Die passiven Assists setzen wir als Lehrer*innen im Unterricht sowie im Personal Training ein.

Wir analysieren welche Funktion die Haltung hat und haben alternativ einen passiven Assist für jede Muskelgruppe, die bearbeitet werden soll, in unserem Werkzeugkasten.

Somit kann jeder Mensch, egal ob beweglich oder unbeweglich, gedehnt oder „steif“ an der Praxis teilhaben.

Passive Assists sind vor allem bei verschiedenen Vorverletzungen oder nach Rücken-, Schulter-, Knie- und Hüftoperationen, sowie bei älteren Menschen hilfreich.

6. YIN THERAPY

Ein Segment, das in jeder weiteren Ausbildung mehr Raum einnehmen wird.

Im YYTT II legen wir das fundamentale Verständnis für die Vorteile einer Yin Yoga Praxis und mit individuellen und spezifischen körperlichen sowie mentalen Problemen unserer Schüler*innen umzugehen.

Laut Statistik haben 25% der Yogaschüler*innen, die zu uns kommen diese spezifischen Probleme und haben deswegen mit Yoga begonnen.

Diese Menschen fangen wir im Yogaunterricht auf, aber auch in Personal Trainings.

Im Fokus der ersten Einheit stehen:
Körper und Geist
Gedanke, Emotion, Reaktion
Stress im Westen
Rückenschmerzen im Westen
Lösungsvorschläge durch Yin Therapys ganzheitliche Herangehensweise